Keya Choudhury

 

 

keya

 

„Wenn ich durch die Straßen gehe, stelle ich mir bisweilen vor, ich sei ein Fremder. Erst dann entdecke ich, wie viel zu sehen ist, wo ich sonst achtlos vorübergehe.“ Rabindranath Tagore (1861-1941), indischer Dichter, Philosoph, Maler, Musiker und Nobelpreisträger

 

Abgesehen von einem vierjährigen Ausflug nach Rom seit 25 Jahren begeisterte Wahlberlinerin. Multikulti denkend, lebend und fühlend. Sozialunternehmerin, studierte Gärtnerin und Rikschafahrerin. In Berlin kann sich jeder austoben, sein Lebensmodell verwirklichen und seine Nische finden. Altes und Neues, Schönes und Hässliches, Grünes und Graues befinden sich in enger Nachbarschaft, ergänzen sich und streiten miteinander. Den Blick auf die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt dieser Stadt eröffne ich meinen Gästen seit 2014.

Touren – Klassische Highlights durch die „grüne Brille“

bikini_643855237  regierung II

Hausboote  Dom


Touren abseits des Mainstreams

2016-05-09 20.22.55 Kopie Tempelhofer Feld: Berlins Geschichte auf 350 ha


2016-05-09 20.24.10 Kopie Zwischen Schrebergarten und Allmende: Urban Gardening in Berlin


sberg Vielfalt im Schöneberger Kiez


stadtderfrauen Frauenpower


Sprachen:

D E I

 


Rikschatouren:

  • Unterwegs mit der eigenen Rikscha, in der zwei Erwachsene gemütlich Platz finden

RIkscha Keya

  • Pro Rikscha: 49 €/h; weitere Rikschas können dazu vermittelt werden.

Bootstouren

Sie suchen eine mehrsprachige Stadtführerin für Ihre Bootstour?

Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.


Lieblingsorte:

Brücken und Plätze in verschiedenen Stadtteilen

Viktoriapark in Kreuzberg

Crelleplatz in Schöneberg

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken